Die letzte Fahrt von Dampfboot Charlotte
Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
en-USde-CHde-DE
Schiff1
2
3
4
5
6
7
8
Luzerner Dampfschiff / Wednesday, June 21, 2017 / Categories: Video, News, Dampfschiff, Vierwalstättersee, Letzte Fahrt, Photo

Die letzte Fahrt von Dampfboot Charlotte

Die letzte Fahrt von Dampfboot Charlotte

 

"Ja, das bin ich auf der Stadt Zürich"  sagt Lotti Kunz in Luzern nachdem das Dampfboot Charlotte im Yachthafen von Luzern angekommen ist. Sie schaut den Artikel von 1970 aus der damaligen LNN nochmals an und meint, "nein es ist auf der Uri."

Ja so schnell vergeht die Zeit. Damals in der legendären Fernsehsendung «Dopplet oder nüt» mit Mäni Weber gewann sie als 17 Jährige den Maximalbetrag und wurde als Dampferlotti bekannt. Sie war von nun aktiv in der Erhaltung der Dampfschiff die mit der Ausserbetriebssetzung von Dampfschiff Wilhelm Tell in Luzern einen grossen Sturm der Entrüstung beim Volk entzündetet. Die Leute gingen richtig auf die Barikaden inkl. Transparenten mit dem Text "William Tell is very well", oder "Lasst die Dampfer weiterlaufen, sonst werden wir den See aussaufen". Und schon damals war Dampferlotti im Mittelpunkt.

 

Die Fahrt von Brunnen via Vitznau nach Luzern legt das im Jahr 1895 aus England in die Schweiz überführte Schiffe mit Bravour zurück. Neben dem Begleittross grüssen die kreuzenden Dampfschiffe Gallia und Uri und zwei weitere Dampfboote, während der letzten Fahrt die Charlotte.

Das Ehepaar Kurt Bold und Lotti Kunz hat das Schiff vor 16 Jahren, mit einer Bedenkfrist von einem Tag, gekauft. Dass Lotti Kunz damals kein Bootsbrevet hatte, hinderte sie nicht am Kauf. Die Begeisterung war einfach grösser.

 

Vor 2 - 3 Jahren reifte der Entschluss das Schiff zu verkaufen. Da schliesslich kein Interessent als Käufer in Frage kam, war die Idee geboren, das Schiff dem Verkehrshaus der Schweiz zu schenken.

 


Der letzte Schritt heisst jetzt - ausdampfen. Nach 2 Minuten und 40 Sekunden ist der letzte Dampf aus der Dampfmaschine entwichen und Charlotte bereit für die Uebernahme durch das Verkehrshaus Luzern.
Ab Herbst 2017 wird das Dampfboot Charlotte in der Schiffshalle des Verkehrshauses in Luzern ausgestellt.
 

Eine Dampfboot Ära wurde heute beendet. Und vielleicht ist Charlotte an diesem Tag an einem Motorschiff vorbeigefahren, das in wenigen Jahren auch nicht mehr auf dem Vierwaldstättersee verkehren wird.

 

Print
Rate this article:
2.5
17678

Leave a comment

This form collects your name, email, IP address and content so that we can keep track of the comments placed on the website. For more info check our Privacy Policy and Terms Of Use where you will get more info on where, how and why we store your data.
Add comment
Online Fahrplan - wo fahren die Schiffe jetzt
.


aktuelle News aus Schifffahrt und Tourismus

 

Schweiz

Schifffahrt unter Freunden als Zeichen über die Grenze

Die Grenzöffnung zwischen Deutschland und der Schweiz wurde am Freitag auf dem Untersee mit einer grenzüberschreitenden »Sternfahrt unter Freunden« zelebriert und damit wurde auch symbolisch ein Zeichen für den grenzüberschreitenden Tourismus gesetzt.

Schifffahrt

Weiße Flotte meldet Insolvenz an

Die Sächsische Dampfschiffahrt hat beim Amtsgericht Dresden Insolvenz angemeldet. Das hat ein Sprecher des Amtsgerichts bestätigt. Die Weiße Flotte hatte schon länger finanzielle Probleme.

Schifffahrt

„Kaiser Wilhelm“ verschiebt Fahrt auf 2022

Lauenburg (brv) - Aufgrund der Corona-Pandemie verschiebt der Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums e.V. die geplante Jubiläumsreise des ehemaligen Oberweser-Raddampfers „Kaiser Wilhelm“ zur Oberweser um zwei Jahre. Nähere Infos zum neuen Termin teilt der Förderverein in den nächsten Wochen mit.

Schweiz

Motorschiffe fahren ab 6. Juni 2020 auf dem Thuner- und Brienzersee

Das Fahrplanangebot ist zurzeit eingeschränkt und wird laufend den neuen Begebenheiten angepasst. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Umsetzung des Schutzkonzeptes zu Verspätungen kommen kann. Die Zugsanschlüsse können nicht gewährleistet werden.

Um Ihnen das bestmögliche Platzangebot zu gewährleisten setzen wir die grössten Schiffe ein. Wir stellen ausreichend Kapazität zur Verfügung.

Schweiz

Für Bodenseeschifffahrt heisst es am 6. Juni 2020 «Leinen los»

Der Bundesrat kündigt weitere Lockerungen an. Das sind gute Nachrichten für viele - zum Beispiel für die Schweizerische Bodenseeschifffahrt. Für sie heisst es ab dem 6. Juni «Leinen los». Weil die Kursschiffe auch nach Deutschland fahren, gibt es noch Einschränkungen. Die Grenze öffnet erst am 15. Juni, das hat Bundesrätin Karin Keller-Sutter an der heutigen Pressekonferenz bekräftigt. Deshalb gibt es eine Woche lang einen Spezialfahrplan. Einschränkungen gibt es auch nach dem 15. Juni. Um die Hygiene- und Distanzvorgaben einhalten zu können, dürfen weniger Passagiere aufs Schiff als üblich. Geschäftsführerin Andrea Ruf geht aktuell von 50 Prozent aus. Deshalb hofft sie, dass der Bundesrat schnell weitere Lockerungen beschliesst.
 

 

Twitter-Tweets @Dampfschiff

Schiffeinsatz

Schiffeinsatz sehen Sie unter: 

Ansehen

  

 

aktuelle Termine
Locations:
select
No events to display.